Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen

In Deutschland sind zur Zeit je nach Definition und untersuchter Altersgruppe 15-30% der Kinder und Jugendlichen übergewichtig bzw. adipös – mit zunehmender Tendenz. Übergewicht entsteht, wenn die Energiezufuhr über einen längeren Zeitraum über dem Energieverbrauch liegt. In der DONALD Studie (Dortmund Nutritional and Anthopometric Longitudinally Designed Study) werden seit 1985 detaillierte Verzehrsdaten von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen erhoben. An der Studie nehmen etwa 500 Familien (ca. 630 Kinder) regelmäßig teil.

Ergebnis: Bei der Zunahme von Übergewicht spielen offensichtlich nicht in erster Linie Änderungen des Essverhaltens, sondern andere Faktoren wie z.B. die Abnahme des Energieverbrauchs eine wesentliche Rolle.

Dr. oec. troph. Ute Alexy,
Forschungsinstitut für Kinderernährung
44225 Dortmund