Oberflächen-EMG

 
Oberflächen-EMG in der Diagnostik schmerzhafter Muskelfunktionsstörungen

Tamivor 300px2Mit unserem hochmodernen "SinfoMedEMG-System" lassen sich verspannte oder abgeschwächte Muskelbereiche sowie funktionelle Defizite mit höchster Präzision erfassen. Die Erhöhung des Spannungszustandes der Muskulatur ist zunächst ein sinnvoller Vorgang mit statisch haltender oder schützender Zielsetzung. Längere Aktivierungen können jedoch zu chronischen Verspannungen bis hin zum Teufelskreis Schmerz – Muskelverspannungen – Schmerz führen. (Foto: sinfomed.de)

Muskulatur und Gelenk im zusammenspiel

Die Rolle von muskulären Verspannungen ist nur zu verstehen, wenn man die Muskulatur in ihrem direkten Zusammenhang mit dem zugehörigen Gelenk versteht. Die Muskulatur bewirkt oder verhindert Bewegungen. Muskuläre Störungen entstehen durch beliebige Irritationen der Gelenke. Blockierungen, Überbeweglichkeiten und statische Fehlbelastungen führen zu Reizungen der feinen Nervenfasern. Hinzu kommen direkte Reizungen von Nervenwurzeln z. B. als Folge eines Bandscheibenvorfalles.

Die Ableitung eines Oberflächen-EMG`s ermöglicht die Spannungsmessung der untersuchten Muskulatur. Dabei führen wir zunächst eine Tonusermittlung der Muskulatur durch. Anschließend überprüfen wir die maximale Innervationsfähigkeit und damit Kraftfähigkeit während maximaler willkürlicher Kontraktion des Muskels sowie die Koordinationsfähigkeit der untersuchten Muskulatur während Bewegungen in standardisierte Richtungen. Bei einer direkten Reizung der Nervenwurzeln z. B. durch Bandscheibenvorfall sind typische EMG-Befunde ableitbar.

Das EMG-System Norodyn 2000 ermöglicht mit Hilfe von Oberflächen-Elektroden, die schmerzfrei auf die Haut geklebt werden, eine genaue Beurteilung des Zustandes Ihrer Muskulatur.

emg

Ruhespannung des M.Trapezius (pathologisch): linke Seite leicht verspannt, rechte Seite stark verspannt

Folgende spezifische Diagnose-relevante Fragen werden gestellt:

• Kann der Muskel entspannen?
• Ist der Muskel aktiv, wenn er es sein sollte?
• Ist der Muskel aktiv, wenn er es nicht sein sollte?
• Wie stark ist der Muskel aktiv?
• Ist ein Unterschied im Seitenvergleich erkennbar?

Somit gewinnen wir wichtige Informationen über abgeschwächte oder verspannte Bereiche und können eine spezielle Behandlung sowie geeignete therapeutische Maßnahmen veranlassen und kontrollieren.