3D-Wirbelsäulenvermessung

 
OpTRImetric-3D-Wirbelsäulenvermessung

Dieses Verfahren ermöglicht eine exakte und schonende Beurteilung der Wirbelsäulenstatik und -dynamik. So können wir beispielsweise Verlaufskontrollen von Haltungsschäden bei Kindern und Jugendlichen und Erwachsenen sehr gut erfassen und infolgedessen ganz gezielt behandeln.

Das opTRImetric-Verfahren eröffnet völlig neue Dimensionen der nicht strahlenbelastenden Beurteilung der Wirbelsäulenstatik und -dynamik. Verlaufskontrollen von Haltungsschäden bei Kindern und Jugendlichen gelingen damit völlig unproblematisch. Das 3-dimensionale “opTRImetric-Messverfahren” ermöglicht durch auf den Rücken des Patienten projizierte Messlinien die Dokumentation von Verformungen und Asymetrien der Körperoberfläche sowie durch Markierung der Wirbelkörperdornfortsätze Abweichungen aus dem Körperlot.

 

3 d Wirbelsaeulenvermessung Dr Frohberger

 

Durch dieses Verfahren werden Seitabweichungen der Wirbelsäule, Fehlhaltungen und Rotationen über eine Videokamera mit angeschlossener Datenbank objektiviert und als Bild ausgedruckt. Die Balance-Platte bietet zusätzlich die Möglichkeit, eine Wirbelsäulenbegradigung durch Beinlängenausgleich zu simulieren. Die klinische Nachkontrolle zeigt bei über 80 % Patienten eine deutliche Verbesserung der Beschwerdesymtomatik oder eine komplette Schmerzfreiheit!

Eine begleitende orthopädische rehabilitative Rückenschule oder Krankengymnastik ist empfehlenswert. Auf Grund der Dokumentierbarkeit, der fehlenden Strahlenbelastung, der Ermöglichung einer optimalen Verbesserung der Statik und wegen der hierdurch möglichen wirksamen Prävention von Wirbelsäulenschäden ist das beschriebene Untersuchungsverfahren ausserordentlich effektiv.

Die Abrechnung erfolgt nach der gültigen Gebührenverordnung der Ärzte (GOÄ), ist aber keine Kassenleistung.