Kinderorthopäde Münster

Kinderorthopäde Münster

Orthopädische Erkrankungen bei Kindern

Bereits von Geburt an werden durch Wachstum, Entwicklung und Bewegung die Voraussetzungen für lebenslang wichtige Funktionen und Strukturen der Stütz- und Bewegungsorgane gebildet. Die Entwicklung und Reifung der Bewegung, Haltung und Aktivität der Kinder und die Beurteilung der Hände, Füße, Hüften, Wirbelsäule und der übrigen Gelenke sowie der Muskel- und Stützgewebe und der Durchblutung der Wachstumszonen ist speziell Aufgabe der Kinderorthopädie – wie wir sie anbieten.

Als Ihr Orthopäde Münster weiß Dr. Frohberger, dass Kinder und Jugendliche nicht einfach kleine Erwachsene sind, sondern spezielle Erkrankungsbilder und Verletzungsmuster aufweisen, die spezieller Diagnostik und Behandlungsmethoden bedürfen. Auch hier greift wieder unser Ansatz der Individualmedizin. Jeder Mensch ist anders. Und Kinder ganz besonders. Denn Kinder befinden sich noch im Wachstum! Und sie leiden noch nicht an Verschleißerscheinungen der Knochen und Gelenke, die ja ein häufiger Grund für eine orthopädische Konsultation bei Erwachsenen ist.

Kinderorthopäde Münster – gesunde Entwicklung fördern

Auffälligkeiten, die Ärzte, Verwandte und Erzieher:innen eventuell an einem Kind feststellen, haben häufig gar nichts Krankhaftes an sich. Vieles davon „wächst sich raus“. Es gibt aber auch orthopädische Krankheiten im Wachstumsalter, die einer konservativen, vielleicht sogar operativen Therapie bedürfen. Deswegen haben wir Ärzte und Ärztinnen lange studiert und uns fortgebildet, um für Sie und Ihre Kinder hier die richtige Entscheidung treffen zu können. Unser Motto lautet:

Kinderorthopäde Münster – so viel wie nötig und so wenig wie möglich

Unser oberstes Ziel ist es, rechtzeitig und so schonend wie möglich die richtigen Maßnahmen zu ergreifen, um Fehlwachstum bei Ihren Kindern und Teenagern zu vermeiden – und auf diese Weise eine gesunde natürliche Entwicklung zu fördern. Natürlich beraten wir Sie dazu ausführlich – gerade was Bewegung und die Förderung durch spielerisch-sportliche Betätigung angeht. Auch bei der Auswahl geeigneter Sportarten unterstützen wir Sie gern.

Falls notwendig veranlassen wir individuelle krankengymnastische und therapeutische Förderung Ihres Kindes. Dazu kann auch eine Behandlung mit speziellen Hilfsmitteln (Schuhen, Zurichtungen, Einlagen, Spreizhosen, Schienen etc.) gehören oder in seltenen Fällen sogar eine korrigierende Operation, die verhindert, dass Ihr Kind später unter starken Einschränkungen leidet.

Als präventive Untersuchungen empfehlen wir:

  • Hüftsonographie der Neugeborenen und Kontrolle in der 13. Lebenswoche oder Screening in der 4.-6.Lebenswoche
  • Wenn auffällig: Neugeborene sofort (z. B. Klumpfuss)
  • Bei Achsenfehlern der Beine oder einem auffälligen Gangbild: mit 15 Monaten
  • Bei Verdacht auf Bewegungsstörung oder Wirbelsäulenverkrümmung
  • Skoliose: sofort
  • Bei akuten Gelenk- oder Wirbelsäulenschmerzen: Sofort
  • Bei chronischen Beschwerden, auffälliger Deformität oder Funktionseinschränkung: jederzeit
  • mit 4 Jahren zur Kontrolle der reifeentsprechenden Entwicklung
  • mit 6 Jahren vor der Einschulung (sportliche Belastbarkeit)
  • mit 10 Jahren zum Zeitpunkt des Gestaltwandels
  • mit 14 Jahren während des größten Längenwachstums
  • mit 16 Jahren vor Beginn der Lehre
  • in der Jugend bei ersten Hinweisen auf eine Skoliose (Seitverkrümmung) oder Kyphose (Rundrücken)

Regelmäßige Kontrollen beim Kinderorthopäden

Kinder mit Bewegungsstörungen und Mehrfachbehinderungen mit Gangstörung und Gefahr von Gelenkkontrakturen sollten in regelmäßigen Abständen von einem Kinderorthopäden untersucht werden, um rechtzeitig Kontrakturen und Gelenkluxationen zu vermeiden. Hierfür bieten wir in unserem Zentrum für Orthopädie und Individualmedizin auch spezielle Krankengymnastik und manualtherapeutische Methoden an, außerdem Orthesen und andere Hilfsmittel sowie Entspannungsmethoden im Rahmen eines ganzheitlichen, interdisziplinären Behandlungskonzeptes.

Buchen Sie jetzt Ihren Termin im Z.O.R. am Roggenmarkt online oder telefonisch
unter 0251 603-23 oder 20251 603-24.